Home

Praxislernen

Erfahren Sie mehr über unser einzigartiges Praxislernkonzept.

Vertretungsplan

Hier finden Sie den aktuellen Vertretungsplan. Die Angaben können sich im Verlauf des Tages jedoch ändern!

Vorteile

Warum ist es etwas Besonderes ein BOS Schüler zu sein. Finden Sie es heraus!
Hier Klicken

Downloads

Hier finden Protokolle, Formulare und sämtliche Konzepte unserer Schule. Alles kostenlos zum herunterladen.

Willkommen in der BOS Kirchmöser

BOS Kirchmöser Schule mit hervorragender Berufsorientierung Wir freuen uns, dass Sie und Ihr Kind sich für eine ausgezeichnete Schule interessieren - ausgezeichnet mit dem Prädikat: „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ im Land Brandenburg. Laudatio des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.

„Die Berufsorientierte Schule Kirchmöser zeichnet intensive berufsorientierende sowie praxis-, schul- und elternhausverbindende Arbeit aus. An dieser Schule ist Berufsorientierung das Thema Nummer eins. Sie bietet zwar keine Exklusivitäten, dafür aber eine hervorragend stabile Vielfalt. So wird sie zu einem Ort, an dem alle willkommen sind, Zeit gegeben wird zum Wachsen, Rücksicht und Respekt voreinander gepflegt werden, Lernende und Lernbegleiter als Individuen angenommen werden, Umwege und Fehler als Lebens- und Erfahrungsgrundlage erlaubt sind, Bewertungen hilfreiche Orientierungen geben und Eltern wichtige Partner sind.“

weitere Informationen...

paxislernenDer Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 stellte die Schülerschaft des 9. Jahrgangs, aber auch das Kurslehrerteam, vor neue Herausforderungen: Jeden Donnerstag und Freitag werden wir nun in einem selbstgewählten Betrieb als Praktikanten zum Praxislernen gehen. Dort dürfen wir Arbeitsabläufe kennenlernen, müssen uns ausprobieren und finden dadurch vielleicht sogar unseren zukünftigen (Traum-)Ausbildungsplatz?!

Zur Vorbereitung auf diesen wichtigen Schritt übergab uns Frau Reimann im Namen des diesjährigen Praxislehrerteams sämtliches Material für unser Praktikum: Wir wurden unterrichtet, welche Aufgaben zum erfolgreichen Bestehen zu erledigen sind, wir erhielten eine Terminliste, damit der sprichwörtliche „Rote Faden“ auch nicht verloren geht und wir erstellten uns Hefter, damit diese geballte Ladung an Informationen auch stets griffbereit und immer nachzulesen ist.

Uns wurde in der ersten Schulwoche bereits klar, dass uns dann und wann die Köpfe schon noch rauchen werden, denn zu den praktischen Tätigkeiten und der Benotung durch den Betrieb vor Ort sind auch noch Theorie-Anteile Schritt für Schritt zu einer Jahresarbeit zusammenzustellen, dies alles wird in die Bewertung des gesamten Schuljahres einfließen.

Am OSZ Gebrüder Reichstein erlebten wir dann aber zwei Praxis-Tage, an denen wir uns in den Bereichen Schablonieren/Farbgestaltung von Motiven, beim Nähen einer Handyhülle und in der Holzbearbeitung ausprobieren konnten. Wir schnupperten sozusagen schon einmal Berufsschulluft. Dafür danken wir an dieser Stelle dem engagierten Fachlehrerteam des Oberstufenzentrums nochmals sehr!

Allen Beteiligten auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg beim Praxislernen!

Sabine Baum im Namen des 9. Jahrgangsteams mit Frau Goldammer und Herrn Tschöpe

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können